CleanTech+GreenEnergy

logo_erasmus_ece4e16e90

Bisherige Projekte:

Sept. 2014 – August 2017             „Clean Tech and Green Energy”  -Strategische Partnerschaft im Bereich Schulbildung – Partner: BOS Scheyern  und TEC HTX-Ballerup, Dänemark

Aktuelle Projekte:

Juli 2017 – Juni 2019       „Auf- und Ausbau interkultureller Projektmanagementkompetenzen“ – Lernmobilität von Einzelpersonen – Fortbildung für Lehrkräfte der BOS Scheyern

Sept. 2017 – August 2020             „Technologische und soziale Herausforderungen im 21. Jahrhundert“ – Strategische Partnerschaft ausschließlich zwischen Schulen  – Partner: FOS Scheyern und H.C. Orsted Gymnasiet Ballerup, Dänemark (näheres dazu im folgenden Bericht)

In Zeiten von Abspaltungs- und Abgrenzungstendenzen in Europa ist es besonders wichtig, die europäische Zusammenarbeit aktiv zu fördern und gerade den jungen Menschen die große Bedeutung eines gemeinsamen Europas zu vermitteln.

Dieses Ziel verfolgt das EU-Programm Erasmus+. Seit 2014 gibt es ein lebendiges Austauschprogramm mit dem H.C. Orsted Gymnasium Ballerup in Dänemark. Leitthema der aktuellen Förderung ist „Technologische und soziale Herausforderungen des 21. Jahrhunderts“.

An beiden Schulen setzen sich Schüler auf verschiedene Art und Weise intensiv mit spezifischen, oft aktuellen Fragen auseinander. In Ballerup erarbeiten Schülerteams technische Lösungen für praktische Probleme. In Scheyern nehmen Schüler der FOS 12 jeweils im Dezember an einem fächerübergreifenden Projekt teil, das neben technischen auch wirtschaftliche, ethische und soziale Fragen beleuchtet. Die teilnehmenden Schüler werden bereits in der 11. Klasse ermittelt und dann jeweils in eine 12. Wirtschafts-, Technik- bzw. Sozialklasse eingeteilt. Während des Besuchs der dänischen Schüler, jeweils Anfang November, finden Unterrichtsbesuche, Exkursionen und Workshops statt. Daraus ergeben sich weitere Arbeitsschwerpunkte für die Projektphase in Scheyern.

Außerdem besteht für Schüler der FOS 11 während des Besuchs der dänischen Delegation die Chance, Präsentationen zum dänischen Schulsystem und den Ergebnissen der Projektarbeit in Ballerup zu sehen. So werden sie schon früh in die Programmidee eingebunden und können sich überlegen, ob sie im Folgejahr am Projekt teilnehmen wollen.

Während die dänischen Schüler im November neue Erkenntnisse und Anregungen für ihre weitere Projektarbeit mit nach Hause nehmen, arbeiten die Scheyerer Schüler in unterschiedlichen Fächern an ihren Fachreferaten, die sich thematisch mit den technologischen und sozialen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts beschäftigen.

Die internationale Zusammenarbeit im Rahmen von Erasmus+ ermöglicht es den teilnehmenden Schülern und Lehrer, über ihren Tellerrand hinaus zu erfassen, wie man mit den technischen Herausforderungen der Zukunft umgehen kann. Sie erleben unmittelbar, welch große Bedeutung Englisch als Welt- und Wissenschaftssprache spielt und gewinnen neue Einsichten in den Arbeitsmarkt. Außerdem entwickeln die Schüler durch die internationale Kooperation Softskills, die für ihre Zukunft wichtig sind.

Acht der beteiligten Schüler der 12. Klasse können jeweils im März am Gegenbesuch in Dänemark teilnehmen. Interessierte Schüler können sich im Januar schriftlich bewerben – Kriterien für die Auswahl sind die Qualität des Fachreferats, das Engagement während der Projektarbeit sowie Englischkenntnisse.

Europass

Im Rahmen dieses Programms werden die Schüler auch mit dem europass vertraut gemacht und die am Programm beteiligten Schüler bekommen von der Nationalen Agentur Bildung für Europa in Bonn Mobilitätspässe ausgestellt, die Teil des europasses sind, einem Dokument, das für den europäischen Arbeitsmarkt von großer Bedeutung ist.