Ab durch die Hecke – Auf nach Prag!

bos-scheyern1-mkDie Pragfahrt

Von einem Mittwoch bis Samstag Abend im November 2014 waren wir, die 12. FOS-Klassen, unterwegs in Prag.
Wir erhielten interessante Einblicke in die Geschichte der Prager Stadt.

Rathaus, Deutsche Botschaft und auf dem Rückweg noch zur Klosterbücherei – ein Angebot, das einen geradezu erschlägt.
In Gruppen ging es von Ort zu Ort, wobei viele Ausflugsziele bereits fester Bestandteil des Tagesablaufs waren, einige andere waren frei wählbar.
Nichts desto trotz hatten wir auch einiges an Freizeit zur Verfügung, um die Stadt kennenzulernen.
Das Lernen konnten wir endlich mal hinter uns lassen.

Nun aber alles der Reihe nach – am ersten Abend wurde erst einmal in das Hotel eingecheckt. Das Businesshotel erwies sich als ein Allrounder der Unterhaltung – Bowling, Fitnessstudio und eine eigene Bar boten Anlass für ein aktives Miteinander.

Nach einer langen Führung durch die Burgstadt Hradschin und den St. Veits-Dom ging es per Fußmarsch dann zurück ins Hotel, „entspannen“ von der eisigen Kälte. Später ging es auch noch zum Bowling ins Hotel.

Das Altstädter Rathaus war eines der Highlights des Pragausflugs,
denn es bot nach einem langen Fußmarsch nach oben einen wunderbaren Ausblick über die Prager Innenstadt. (siehe Panoramabild, unten)

Das Kloster Breschnov war ebenfalls ein interessantes Ausflugsziel. Der mitreisende Pater Benedikt erörterte uns so manche Ungereimtheit und ließ auch beim Feiern nichts links liegen… Er hat immer für das „leibliche Wohl“ gesorgt.

Die FOS-Klassen hatten einen angenehmen Aufenthalt im Business Hotel und sind froh über eine solche Fahrt.

Sie sollte zukünftig, sofern möglich, im Sommer durchgeführt werden, da es im November einfach zu kalt ist, um einen optimalen Eindruck von der Stadt zu gewinnen.

Panorama-prag

Ein Panoramabild von Prag

Foto: Werbung Klampfl

AUTOREN: Christina Dierl, Maximilian Klampfl

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*