Latein

Schüler, die die allgemeine Hochschulreife anstreben, können Latein als Wahlfach belegen. Dieser Unterricht erstreckt sich über zwei Jahre zu jeweils vier Wochenstunden und orientiert sich am Lehrplan der Klasse 7 mit 10 für Latein als zweite Fremdsprache der allgemein bildenden Schulen.

Schüler, die nicht recht wissen, ob sie Französisch oder Latein wählen sollen, können vielleicht folgende Gesichtspunkte bei einer Entscheidung für Latein helfen:

  • Wer schon Lateinkenntnisse hat, tut sich wesentlich leichter.
  • Bei einigen Berufen enthält die „Fachsprache” sehr viele lateinische Wörter (z.B. Medizin, Jura, Pharmazie u.ä.)
  • Die Auseinandersetzung mit der lateinischen Sprache und deren Übertragung erweitert die Ausdrucksfähigkeit in der Muttersprache und fördert das Verständnis für Grammatik überhaupt.

Somit erleichtert Latein das Erlernen jeder anderen Sprache.