Informationen zur BOS

3d Männchen mit Tafel BildungSchülerinnen und Schüler mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung bzw. einer 5-jährigen Berufstätigkeit müssen eine Berufsoberschule besuchen, wenn sie sich schulisch weiterbilden wollen, da die FOS nur  Schüler ohne Berufsausbildung aufnimmt.
Die BOS Scheyern bietet für diese Schülerinnen und Schüler folgende Ausbildungsangebote in den Ausbildungsrichtungen Technik und Wirtschaft an:

  • Vorkurs (Teilzeitunterricht)

  • Vorklasse (Vollzeitunterricht)

  • 12. Klasse

  • 13. Klasse

Wir beraten Sie bezüglich der richtigen Wahl des Schulbesuchs gerne. Vereinbaren Sie bitte telefonisch einen Termin.
Das Sekretariat der BOS ist telefonisch erreichbar unter 08441/89090.


Aufnahmevoraussetzungen Berufsoberschule

In die Berufsoberschule (Jahrgangsstufe 12) kann aufgenommen werden, wer…

1. die notwendige berufliche Vorbildung, d.h.

  • eine mindestens zweijährige Berufsausbildung

  • eine mindestens zweijährige schulische Berufsbildung mit staatlicher Abschlussprüfung

  • eine Anstellungsprüfung in einer Laufbahn des mittleren oder gehobenen nicht-technischen oder technischen Dienstes oder eine Dienstanfängerprüfung für den mittleren technischen Dienst bestanden hat

  • eine mindestens fünfjährige Berufserfahrung aufweist.

2. einen der folgenden mittleren Bildungsabschlüsse nachweisen kann

  • den Abschluss einer Realschule

  • das Abschlusszeugnis einer Wirtschaftsschule

  • das Zeugnis über den qualifizierten beruflichen Bildungsabschluss (Quabi)

  • das Zeugnis über den mittleren Schulabschluss der Berufsfach- oder Berufsschule

  • das Zeugnis über den mittleren Schulabschluss einer bayer. Hauptschule

  • die Oberstufenreife eines Gymnasiums

  • das Zeugnis über die bestandene „Besondere Prüfung“

  • oder ein anderes Zeugnis, das vom Staatsministerium für Unterricht und Kultus allgemein oder im Einzelfall als mittlerer Schulabschluss anerkannt wird

und 3.

  • den mittleren Bildungsabschluss mit einem Notendurchschnitt von 3,5 in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik oder

  • die Erlaubnis zum Vorrücken in die Jahrgangsstufe 11 des Gymnasium besitzt oder

  • in allen Fächern im Jahreszeugnis der Vorklasse oder des Vorkurses mindestens die Note 4 erreicht hat.

Wird der geforderte Notendurchschnitt nicht erreicht, ist eine Feststellungsprüfung möglich. Wer im Zeugnis über den mittleren Schulabschluss in einem der genannten Fächer keine Note nachweist, ersetzt diese durch die Note im entsprechenden Fach im Jahreszeugnis der Vorklasse oder des Vorkurses oder durch das Ergebnis einer Feststellungsprüfung in dem betreffenden Fach (Teilnahme an einer Feststellungsprüfung und Besuch des Vorkurses oder der Vorklasse im gleichen Schuljahr schließen sich gegenseitig aus!).

Termin für die Feststellungsprüfung: im Terminkalender

Zusätzlich zu den genannten Kriterien gibt es auch noch Ausschlusskriterien für die Aufnahme an einer BOS (siehe Schulordnung FOBOSO – Download über die Seiten des Bayerischen Verwaltungsportals).

Wir beraten Sie bezüglich der richtigen Wahl des Schulbesuchs gerne. Bitte vereinbaren Sie telefonisch einen Termin!

Das Sekretariat der BOS ist telefonisch erreichbar unter 08441/89090.


Die Berufsoberschule Scheyern verleiht folgende Abschlüsse:

  • den mittleren Bildungsabschluss
    bei erfolgreichem Abschluss der Vorklasse
  • die Fachhochschulreife (Fachabitur)
    bei bestandener Prüfung nach der 12. Klasse
  • die fachgebundene Hochschulreife
    bei bestandener Prüfung nach der 13. Klasse (ohne zweite Fremdsprache)
  • die allgemeine Hochschulreife
    bei bestandener Prüfung nach der 13. Klasse (mit Kenntnissen in einer zweiten Fremdsprache auf dem Niveau der Mittelstufe)

Kosten beim Besuch der Berufsoberschule:

Der Unterricht ist kostenlos.

Einmal jährlich muss jedoch Kopiergeld (15,00 €) gezahlt werden. Es fallen weitere Kosten für notwendige Unterrichtsmaterialien wie z. B. Formelsammlungen, Wörterbücher, Taschenrechner usw. in Höhe von ca. 100,00 € an. Diese Beträge werden in den ersten Unterrichtswochen des Schuljahres fällig!

In der 12. und 13. Jahrgangsstufe erhalten die Schüler BAFöG als Zuschuss. Der jeweilige Satz kann beim für den Schulort zuständigen Landratsamt erfragt werden.

Schulwegekosten können ggf. auf Antrag erstattet werden. Informationen hierzu erhalten Sie im Sekretariat oder bei dem für Ihren Wohnort zuständigen Landratsamt.


Stundentafel Berufsoberschule

Fachbereich Technik

Fachbereich Wirtschaft

Jahrgangsstufe

11 12 13

Jahrgangsstufe

11 12 13

Deutsch*

7

5

5

Deutsch*

7

5

5

Mathematik*

10

7

7

Mathematik*

10

5

5

Englisch*

10

6

6

Englisch*

10

6

6

Physik*

4

6

5

Betriebswirtschaft mit Rechnungswesen*

4

6

5

Chemie

2

2

2

Wirtschaftsinformatik

2

3

Technologie/ Informatik

3

5

Volkswirtschaftslehre

3

4

Sozialkunde

2

Sozialkunde

2

Geschichte

2

2

Geschichte

2

2

Geschichte/ Sozialkunde

2

Geschichte/ Sozialkunde

2

Religionslehre/ Ethik

1

1

1

Religionslehre/ Ethik

1

1

1

Technologie

2

2

2

Gesamt

36

34

33

Gesamt

36

34

33

* Prüfungsfach (nur für die 12. und 13. Klasse!)

Im halbjährigen Vorkurs (Beginn in der 3. Februarwoche) werden die Fächer Deutsch, Mathematik und Englisch jeweils vierstündig unterrichtet. Ein Unterscheidung nach Fachrichtung findet nicht statt.


BAföG beim Besuch der Berufsoberschule:

In der 12. und 13. Jahrgangsstufe erhalten die Schüler BAFöG als Zuschuss. Der jeweilige Satz kann beim für den Schulort zuständigen Landratsamt erfragt werden.

Online-Antragsstellung für BAföG:
http://www.verwaltung.bayern.de/portal/by/ServiceCenter/BAfoeG/BAfoegonline

Durch das eGovernment-Verfahren BAföG-Online bekommen die Schüler Hilfestellung bei der Eingabe Ihrer Daten über eine interaktive Hilfe. Abhängig von den eingegebenen Daten wird außerdem eine Liste der Unterlagen angezeigt, die dem Antrag noch hinzuzufügen sind. Falsche Angaben oder fehlende Unterlagen, die die Bearbeitung verzögern würden, werden so verhindert.

Wer benötigte Angaben nicht direkt parat hat, kann den Online-BAföG-Antrag jederzeit auf einem Datenträger speichern und die Eingabe zu einem späteren Zeitpunkt weiterführen. Nach einer automatischen Vollständigkeits- und Plausibilitätsprüfung wird der Antrag als PDF-Datei erstellt und mit einer Tele-Nummer versehen. Der Antrag muss nur noch ausgedruckt und unterschrieben an das zuständige Amt für Ausbildungsförderung geschickt werden.

Föderleistungen können erst ab Antragseingang gewährt werden. Antragsdatum ist dabei nicht das Datum der Online-Antragsstellung, sondern das Datum des Eingangs des unterschriebenen Antrags beim Amt für Ausbildungsförderung.

Der Antrag ist einzureichen bei:

Landratsamt Pfaffenhofen
SG 25: Amt für Ausbildungsförderung
Hauptplatz 22
85276 Pfaffenhofen an der Ilm

Informationen für Antragsteller